Seite auswählen

Dr. John Butler über Analytische Hypnose und Transforming Therapy™

Übersetzung weiter unten.

Transforming Therapy Videos Part 3

Transkript

Dr. John Butler on Analytical Hypnosis and Transforming Therapy

Transforming Therapy is an advanced form of analytical hypnotherapy. Analytical hypnotherapy has its roots in the classical hypnosis of the 19th century where early practitioners like Pierre Janet, a physician, and other practitioners discovered about fixed ideas and how they continue to work at the subconscious level interfering with peoples lives.

When hypnotherapy broke away from freudian analysis, although Freud later recommended hypnosis to be used in psychoanalysis, hypnotherapy went its own way and round the time of the first world war, eminent psychiatrists like Wingfield (Hugh Edward +4.3.1925), Hatfield, Brown and others began to develop hypnoanalysis as it was called. Along with the work of John Watkins with the Ego-state Therapy and other practitioners it continued to develop and evolve into the middle of the 20th century. With eminent practitioners like Dave Elman taking it to high levels of effectiveness.

The next big steps forward came with the work of Gil Boyne, who studied with many of the most eminent and psychiatrists and psychotherapists in the late 60s and early 70s and he began to develop analytical hypnotherapy in the brand, under the label we call transforming therapy. And this is a very direct and effective method to get very deeply into the emotional foundations of the problems so that people can understand their issues much more fully, can reprogram the past, much much more effectively in a way that could never be achieved with simply even the very best of suggestion programming. It’s far more effective than any kind of long term talk therapy as it enables to go to the levels of the mind, those parts of the brain where the problem is actually acting at and where it was originally installed and allows it now to make those changes at a neurological level as science is beginning to reveal and explain to us.

Analytical hypnotherapy continues to evolve. Gil Boyne has now passed on, but the work continues to be developed. And with very high levels of expertise that practitioners can achieve in uncovering methods, in reprocessing, re-evaluating the events of the past, of understanding on a different level than they could at the time when they were misunderstood often in the child state of the mind, and in reprogramming, reeducating the subconscious mind and integrating new conscious and subconscious understandings.

With these new perceptions and new behavior patterns being installed, individuals can go on to a much greater sense of satisfaction, achievement and success in life.

Übersetzung

Dr. John Butler über Analytische Hypnose und Transforming Therapy

Transforming Therapy ist eine fortgeschrittene Form der Analytischen Hypnose. Analytische Hypnose hat ihre Wurzeln in der klassischen Hypnose des 19. Jahrhunderts, wo frühe Anwender wie Pierre Janet, ein Arzt, und andere Anwender Fixe Ideen entdeckten und wie sie auf unterbewusster Ebene weiter arbeiten und sich in das Leben der Menschen einmischen.

Als sich Hypnose von der Freudianischen Analyse absetzte, obwohl Freud später empfahl Hypnose in der Psychoanalyse zu nutzen, ging Hypnose ihren eigenen Weg und um die Zeit des ersten Weltkrieges begannen herausragende Psychiater wie Wingfield (Hugh Edward +4.3.1925), Hatfield, Brown und andere Hypnoanalyse, wie sie genannt wurde, zu entwickeln. Zusammen mit der Arbeit von John Watkins mit Ego-State Therapie und anderer Anwender entwickelte sie sich immer weiter in die Mitte des 20. Jahrhunderts hinein, und wurde durch hervorragende Fachleute wie Dave Elman zu neuen Höhen der Wirksamkeit gebracht.

Der nächste große Schritt kam mit der Arbeit von Gil Boyne, der bei vielen der herausragendsten Psychiatern und Psychotherapeuten in den späten 60er und frühen 70er Jahren studierte und begann Analytische Hypnose zu entwickeln, unter dem Label, das wir Transforming Therapy nennen. Das ist eine sehr direkte und sehr effektive Methode um sehr tief in das emotionale Fundament der Probleme zu gelangen, damit Menschen ihre Angelegenheiten viel vollständiger verstehen können, ihre Vergangenheit viel viel wirksamer umprogrammieren können, auf eine Weise, die nie mit auch der allerbesten Suggestionsarbeit erreicht werden könnte. Sie ist viel effektiver als jede Art der langfristigen Gesprächstherapie, weil sie es ermöglicht in die Schichten des Verstandes zu gelangen, in denen das Problem tatsächlich wirkt und wo es ursprünglich installiert wurde und es jetzt erlaubt, auf neurologischer Ebene Änderungen zu machen, wie die wissenschaftliche Forschung uns jetzt beginnt zu zeigen und zu erklären.

Analytische Hypnose entwickelt sich immer weiter. Gil Boyne ist verstorben, doch seine Arbeit wird fortgeführt. Mit einem sehr hohen Niveau an Kompetenz, das Anwender erreichen können, in aufdeckenden Methoden, Aufarbeitung, Neubewertung der vergangenen Ereignisse, dem Verstehen auf einer anderen Ebene, als es zum Zeitpunkt des Geschehens möglich war, als sie oft in einem kindlichen Zustand des Verstandes missverstanden wurden, im Umprogrammieren, Umlernen des Unterbewussten und dem Integrieren neuen bewussten und unterbewussten Verstehens, mit diesen neuen Wahrnehmungen und neuem Verhalten können sich Menschen weiterentwickeln zu einem viel größeren Gefühl der Zufriedenheit, Leistung und Erfolg im Leben.

 

Alle Videos

Zur Video-Übersicht hier klicken